EINSATZ

(C) Feuerwehr Düsseldorf
Rettungswagen verunfallt - keine Verletzten

Mittwoch, 11. Februar 2009, 11.33 Uhr, Hüttenstraße / Helmholzstraße, Friedrichstadt

Ein Rettungswagen verunfallte am Mittag auf der Einsatzfahrt. Verletzt wurde niemand. Auf dem Weg zu einem Einsatz verunfallte am Mittag ein Rettungswagen nur wenige hundert Meter neben der Feuerwache auf der Hüttenstraße. Das Fahrzeug des Rettungsdienstes fuhr bei eingeschaltetem Blaulicht und Signalhorn bei rot in die Kreuzung Hüttenstraße / Helmholzstraße.

 

Hierbei stieß dieser mit einem Auto aus der Helmholzstraße zusammen. Die Wucht des Aufpralls schmiss das Einsatzfahrzeug auf die Seite. Bei dem Unfall wurden zwei weitere Personenwagen leicht beschädigt. Bei einem der beiden Autos handelte es sich um einen Neuwagen, der nur wenige hundert Meter zuvor das Firmengelände verlassen hatte. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. In

dem Rettungswagen saßen lediglich die beiden Rettungsassistenten (24 und 21 Jahre). Um aus dem Führerhaus herauszukommen versuchten beide mit den Füßen die Frontscheibe einzutreten.

 

Während den Bergungsarbeiten musste die Hüttenstraße komplett und die Helmholzstraße in Richtung Hauptbahnhof für eine Stunde gesperrt werden. Hierdurch kam es zu Verspätungen bei der Rheinbahn. Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Der Einsatzwagen aus dem Jahre 2000 ist Totalschaden. Zur Schadenshöhe kann derzeit noch nichts gesagt werden.

 

Den Notfall vom verunfallten Rettungswagen übernahm ein anderes Fahrzeug.

Pressemitteilung und Fotos: Feuerwehr Düsseldorf
           
           
           
           

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 12.02.2009