EINSATZ

Hohe Schneelast gefährdet Hallendach in Remscheid

Mittwoch, 3. Februar 2010, 1 Uhr, Stadtgebiet Remscheid - Pressemeldung -

Starker Schneefall hat in der Nacht dazu geführt, dass ein rund 17.000 Quadratmeter großes Hallendach in Remscheid durch die hohe Schneelast einsturzgefährdet war. Die Bezirksregierung Düsseldorf rief den Ausnahmezustand aus und alarmierte die "Bereitschaft IV". Dazu gehören auch Einheiten von der Feuerwehr Düsseldorf, die vor Ort Hilfe leisteten.

 

Um eine Stunde nach Mitternacht forderte die Feuerwehr Remscheid Unterstützung bei der Bezirksregierung Düsseldorf an. Deren Einsatzkräfte hatten die zumutbare Belastungsgrenze bereits überschritten und mussten nach Stunden langem Schneeschippen von den Dächern abgelöst werden. Die Bereitschaft IV mit den Feuerwehren Düsseldorf, Kreis Neuss und Kreis Mettmann wurden alarmiert. Über 190 Feuerwehreinsatzkräfte trafen sich an einem zentralen Sammelpunkt am SVG-Autohof an der Oerschbachstraße und fuhren dann koordiniert in Gruppen nach Remscheid. Rund 50 Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht passierten deshalb das Düsseldorfer Stadtgebiet. Die Feuerwehr Düsseldorf fuhr mit 46 Einsatzkräften von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr nach Remscheid und unterstützte die örtliche Einsatzleitung bei der Gefahrenbeseitigung.

 

Auf einem Dach einer Lager- und Produktionshalle lagen mehrere Tausend Kubikmeter Schnee, die tragende Konstruktion drohte zu versagen. Auf einer Fläche von 130 mal 130 Metern hatte sich eine 40 Zentimeter hohe Schneedecke gebildet, die herunter geschippt werden musste.

 
 
Fotos aus Remscheid: Feuerwehr Düsseldorf
       
       
Löschgruppe Logistik der Feuerwehr Düsseldorf versorgt vorbildlich alle Einsatzkräfte

Mittwoch, 3. Februar 2010, 1 Uhr, Remscheid - Pressemeldung -
Die Löschgruppe „Logistik“ der Freiwilligen Feuerwehr Düsseldorf hat am Mittwoch alle Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW vorbildlich mit Verpflegung versorgt. Zunächst waren die ehrenamtlichen Helfer lediglich für die Versorgung der Einsatzkräfte der Bereitschaft IV mit rund 190 Mann ausgerückt.

Hunderte Helfer, die beim Schneeschippen natürlich auch Hunger und Durst verspürten, wurden durch die Verpflegungseinheit der Feuerwehr Düsseldorf bestens betreut und mit Getränken und Essen versorgt. In Remscheid sprach die Führungscrew der Bereitschaft diese immens wichtige Aufgabe mit der örtlichen Einsatzleitung ab.

Die vorgefundenen optimalen Kantinenräume mit Küche wurde kurzerhand eingenommen und so für 350 Helfer die Versorgung sichergestellt. Verarbeitet wurden 1000 Brötchen, 40 Liter Suppe, 500 Würstchen, 150 Liter Kaffee, 400 Liter Kaltgetränke und 30 Kilogramm Wurstaufschnitt, Mett und Käse.

       
 
 
 
       
 
       
       
 
 
Starker Schneefall bereits am 30.01.2010 bei der Übernahme von 2 N-KTW für das DRK
hier das Gelände der Feuer- und Rettungswache Remscheid
 
       
       

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 05.02.2010