EINSATZ 

Lastwagen verlor Ladung
Dienstag, 7. September 2010, 18.45 Uhr, Kavallierstraße Ecke Haroldstraße, Unterbilk
Ein Lastwagen verlor im abendlichen Berufsverkehr eine Beton ähnliche Masse. Es kam zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr. Ein Sattelauflieger wollte verbrauchtes Betonit von einer Baustelle an der Oststraße zum Hafen fahren. An der Kreuzung Kavallierstraße Ecke Haroldstraße öffnete sich gegen 17 Uhr aus ungeklärter Ursache die Heckklappe. Daraufhin flossen zehn Kubikmeter des überwiegend flüssigen Stoffes auf die Straße und blockierten zwei der drei Fahrspuren. Die herbeigerufene Polizei sicherte die Unglücksstelle zunächst ab, bis das Amt für Verkehrsmanagement die Sicherung mit Straßenschildern übernahm. Die Transportfirma war nicht in der Lage den Stoff mit eigenen Mitteln schnell genug von der Straße zu bekommen. Daraufhin bat die Polizei um 18.45 Uhr die Feuerwehr um Amtshilfe. Mit einem Radlager, zwei Containern und der Besatzung eines Löschfahrzeuges schaufelten die Wehrmänner bis 21 Uhr den Beton von der Fahrbahn. Derzeit säubert das Amt für Verkehrsmanagement noch mit fünf Mitarbeitern die Straße. Die Sperrungen werden voraussichtlich noch bis 21.30 Uhr andauern. Während des Einsatzes kam es im Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Autos stauten sich zeitweise über die Graf-Adolf-Straße bis hin zum Hauptbahnhof.
 Fotos: Feuerwehr Düsseldorf

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 03.10.2010