EINSATZ 

Lagerschuppen teilweise ausgebrannt
Dienstag, 7. September 2010, 22.15 Uhr, Greifweg, Oberkassel
Eine brennende Lagerhalle wurde am Dienstagabend der Feuerwehr gemeldet. Gebrannt hatten alte Garagen. Verletzt wurde niemand. Über die Leitstelle der Polizei wurde am späten Dienstagabend eine brennende Lagerhalle in Oberkassel gemeldet. Die Feuerwehrleitstelle alarmierte umgehend zwei Löschzüge, sowie einige Sonderfahrzeuge zum Greifweg. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stellte sich heraus, dass eine alte Garagenanlage von zehn mal 15 Metern lichterloh brannte. Zunächst wurde ein Ausbreiten der Flammen mit einem Wasserwerfer und über eine Drehleiter verhindert. Anschließend löschten zehn Feuerwehrmänner die Flammen von verschiedenen Seiten unter Atemschutz. In den alten, völlig zugewachsenen Wellblechgaragen brannten Unrat, Dämmstoffe und Dachpappe. Aufwendig mussten die Räume von dem Gerümpel leer geräumt werden um alle Glutnester löschen zu können. Dazu wurde auch eine Öffnung von zwei mal vier Meter in die hintere Metallwand mit einem Trennschleifer geschnitten. Das Feuer entstand vermutlich durch Brandstiftung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden ist eher gering, da es sich um ein Abbruchgebäude handelt.
 
 
 Fotos: Feuerwehr Düsseldorf
   

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 03.10.2010