EINSATZ 

Einsatz - Verkehrsunfall mit LKW
Montag, 7. Mai 2012, 10.05 Uhr, Münchener Straße, Flehe

Am Vormittag kam es am Fleher Knoten in Fahrtrichtung Benrath zu einem Verkehrsunfall mit einem Sattelzug, bei dem der 45-jährige Fahrer aus Litauen schwer verletzt wurde. Nach Aussage der behandelnden Ärzte besteht aber keine Lebensgefahr. Die Bergungsarbeiten zogen sich bis zum frühen Nachmittag hin. Wie es zu dem Unfall kam, klärt die Polizei. Der leere 38-Tonnen-Lastzug stand beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte auf beiden Fahrspuren der Gegenfahrbahn der Münchener Straße. Beim Aufprall gegen die Mittelleitplanke hatte das schwere Fahrzeug diese komplett durchbrochen.
Der Fahrer saß noch in seiner Kabine und konnte ohne technische Hilfsmittel aus dem Unfallwagen befreit werden. Der Notarzt transportierte den Schwerverletzten anschließend in die Universitätsklinik. Bei dem Aufprall wurde der seitliche Kraftstofftank undicht. Etwa 150 Liter Dieselkraftstoff liefen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr in das Erdreich vom Grünstreifen zwischen der Mittelleitplanke. Die Feuerwehr pumpte den restlichen Tankinhalt in Kunststoffbehälter um und streute die Öllache in der Entwässerungsrinne ab.
Das Umweltamt wurde zur Unfallstelle gerufen und kümmerte sich um die fachgerechte Beseitigung des verunreinigten Erdreiches. Ein Bergungsunternehmen räumte die Unfallstelle auf und schleppte den Lastzug anschließend ab. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen für beide Fahrtrichtungen. Das Amt für Verkehrsmanagement wurde benachrichtigt und kam zur Begutachtung der Schadenstelle ebenfalls zur Münchener Straße.
Text und Fotos: Feuerwehr Düsseldorf

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 12.09.2012