Jürgen Truckenmüller Feuerwehr Düsseldorf Was ist neu ? Kontakt / Impressum
19.05.2013 - Freiwillige Feuerwehr Wittlaer - 20 Jahre Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Wittlaer besteht seit nunmehr 20 Jahren. Ein Anlass, das Jubiläum mit den Bürgern und den Feuerwehrleuten zu feiern. Deshalb planten die Organisatoren für das Pfingstwochenende ein großes Feuerwehrfest am Rheinweg in Wittlaer unter dem Motto „Tag der Jugend – mit Sport, Spiel und Spaß“.

 

„Am kommenden Pfingstwochenende – 18. und 19 Mai, sind nicht nur die Bürger von Wittlaer auf den Beinen: Die Freiwillige Feuerwehr erwartet Gäste aus ganz Düsseldorf und Umgebung. Gemeinsam feiern die Feuerwehrleute mit ihren Gästen das 20-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr mit einem großen Fest im Zelt und rund um das Feuerwehrhaus am Rheinweg“, freut sich die Feuerwehrdezernentin Helga Stulgies. Der Auftakt ist am Samstagabend ab 19 Uhr mit einem Konzert der Zillertaler Harderlumpen. Für Sonntag steht der „Tag der Jugend mit Sport, Spiel und Spaß“ auf dem Festprogramm. „Zur Eröffnung des Tages werden als Glanzpunkt um 11 Uhr die Gäste und besonders die Jugendfeuerwehrleute der letzten 20 Jahre durch die Wehrleitung begrüßt.  Das soll auch deutlich machen, wie wichtig die Jugendfeuerwehr für die Nachwuchsgewinnung der Feuerwehr geworden ist“, erklärt Feuerwehrchef Peter Albers.

 

An die kleinen Besucher wurde auch gedacht: auf einer Aktionsfläche stehen eine Kletterwand und ein Kriechtunnel, damit keine Langeweile aufkommt. Zur Belustigung für Groß und Klein konnten die Planer einen Clown gewinnen. Damit noch nicht genug, dort findet ebenfalls das beliebte Kinderschminken statt. Zur realistischen Brandschutzaufklärung steht auf der Aktionsfläche ein Brandsimulationscontainer, wo unter anderem eine Fettexplosion sowie die Detonation von Spraydosen unter Einwirkung von Feuer gezeigt werden.

 

„Die Freunde feuerwehrtechnischer Ausrüstung können neben den Feuerwehrfahrzeugen auch den Jugendfeuerwehr-Container besichtigen. Dieser entstand 2010 in dem Projekt „Jugend für Jugend“ in der Lehrwerkstatt des Autoherstellers DaimlerChrysler (Mercedes), der für Fahrten sowie Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr ausgestattet und ausgebaut worden ist. Weiterhin sieht das Programm interessante Schauübungen der Jugendfeuerwehr auf der Aktionsfläche vor“, freut sich schon Jugendwart Christof Cremer von der Löschgruppe Wittlaer. Ein rundum Blick auf das Treiben am Festgelände, den Rhein und über Düsseldorf verspricht die Fahrt mit der Drehleiter. Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt – neben Getränken bietet die Löschgruppe nachmittags ein Kuchenbuffet mit selbstgebackenen Kuchen und Speisen aus der Feuerwehrküche an.

 

„Besonders hofft die Feuerwehr auf den Besuch vieler Jugendlicher und  Interessenten für die Jugendfeuerwehr. Denn Nachwuchs ist stets willkommen und wird in der Gruppe dringend gesucht! Der Jugend gehört die Zukunft, sagt der Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr und Stadtbrandinspektor Kaspar Hilger von der Löschgruppe Wittlaer.

 

Hintergrund: Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Wittlaer startete 1993 mit zwölf Jugendlichen, darunter ein Mädchen und war damit die erste Jugendgruppe bei der Freiwilligen Feuerwehr der Landeshauptstadt Düsseldorf. Heute sind in der Gruppe noch ein Mädchen und vier Jungen aktiv – deshalb ist die Gruppe auf Nachwuchssuche.

 

Die Aktivitäten der letzten 20 Jahre: Viermal konnten die Kids die Leistungsspange mit fünf Disziplinen in dieser Zeit erfolgreich erlangen. Die Feuerwehr-Leistungsspange ist das höchste Leistungsabzeichen für Mitglieder der Deutschen Jugendfeuerwehr. Ihr Können stellten die Jugendlichen aber auch bei anderen Aktionen unter Beweis: Den Alltag einer Berufsfeuerwehr lernte der Nachwuchs immerhin viermal kennen. Dort werden mit den Jugendwarten und Berufsfeuerwehrleuten vorbereitete Übungen innerhalb einer 24-Stundenschicht realistisch mit den fiebernden Nachwuchskräften absolviert. Allerdings weiß keiner der Kids, wann ein Einsatz erfolgt und was passieren wird. So wie im richtigen Leben klingelt die Alarmglocke – während der Mittagspause, beim gemeinsamen Essen oder Mitten in der Nacht. Zuletzt auch über die Stadtgrenze hinaus auf Einladung der Feuerwehr Kreuztal im Kreis Siegen-Wittgenstein.

Fast schon obligatorisch ist die Teilnahme der Jugend an den Herbstübungen der Freiwilligen Feuerwehr als Verletztendarsteller. Daneben konnten vier Freizeitfahrten zum Schliersee, fünf Besuche bei der Partner-Jugendfeuerwehr in Dortelweil bei Frankfurt in Hessen, die Teilnahme am Landeszeltlager in Diepholz/Niedersachsen, Beteiligung am Dreckwegtag in Düsseldorf,  Teilnahme am Weltkindertag am Rheinufer und die Begleitung vieler Aktivitäten oder Traditionsveranstaltungen in Wittlaer wie beispielsweise zu Schützenfest oder Sankt Martin für die Jugendgruppe angeboten werden.

 

Die zehn Jugendfeuerwehrgruppen im Stadtgebiet hatten Ende 2012 insgesamt 123 Mitglieder, davon 17 Mädchen. "Die Jugendarbeit innerhalb der Feuerwehr ist uns sehr wichtig. Die Jugendlichen lernen bei uns Verantwortung zu übernehmen oder im Team zu arbeiten", betont Feuerwehrdezernentin Helga Stulgies.

für eine Vergrösserung Fotos anklicken... für eine Vergrösserung Fotos anklicken...
Mehr Fotos:
           
  zur
Fotogalerie:
     
           

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 18.01.2014